Die Universal Studios Hollywood – Erlebt mit uns den unvergleichlichen Themenpark

Michael
Michael

Welcome to Universal Studios Hollywood - The Entertainment Capital of L.A.

Immer einen Tag mit krassen Erlebnissen zu füllen ist ein Muss für jeden. Für uns war das der Besuch in den Universal Studios in Los Angeles. Das im nördlich von Hollywood gelegene Filmstudio und Freizeitpark ist einer der eher kleinsten Parks in Kalifornien, aber doch ein sehr interessanter.

Wer mit dem Auto kommt bezahlt, je nach Nähe zum Park zwischen $ 20.00 und $ 30.00. Wir entschieden uns für die günstigere Wahl und hatten eigentlich doch noch einen sehr guten Platz erwischt. Da wir eh nach dem Park noch über den Universal City Walk laufen wollten sogar perfekt. Aus dem Auto raus, Treppe runter und schon waren wir am Ende des City Walks angekommen.

Mittlerweile fahren sogar Hop-On Hop-Off Busse bis zu den Uniersal Studios. Bei den doch recht hohen Parkgebühren lohnt sich eine Bus-Tour dann nochmal ein Stück mehr. Das wäre auch der günstigste Weg zu den Studios zu kommen!

Tipp

Zu früh am Park

Rechne in Los Angeles immer mit dem Verkehr, deshalb haben wir uns für die eigentlich recht kurze Strecke von Hollywood aus ziemlich früh auf den Weg gemacht. Natürlich, waren wir ein gutes Stück zu früh, da der Park noch geschlossen hatte. Die Universal Studios öffneten erst um 09:00 Uhr!

Unser Motel bat kein Frühstück an, daher mussten wir sowieso etwas essen, also suchten wir etwas. Nachdem wir vom Auto zum Park gelaufen sind kamen wir am “Saddle Ranch Chop House” an. Dieses Restaurant liegt direkt am Parkeingang und war für uns ideal. Dort gab es dann unser herbeigesehntes Frühstück und für Michael einen großen Kaffee 🙂

Tickets und Tour-Tipps Universal Studios Hollywood*

Der Spaß beginnt

Wer die Disney Studios Themenparks mag, wird Universal Studios lieben. Es ist nämlich fast das gleiche, nur viel größer, wie sich das für die USA gehört 😉

Auch für einen Mittwoch war einiges los gewesen, trotzdem hatten wir zu Beginn direkt wahnsinniges Glück bei der berühmten Studio Tour. Aber beginnen wir am Anfang:

Die Tickets (die damals um einiges günstiger waren) haben wir bereits wie einiges andere auf dieser Reise schon von zu Hause aus gekauft und ausgedruckt. So kamen wir sehr einfach, günstig und ohne Warteschlange direkt hinein.

Bei unserem Partner GetYourGuide gibt es die Tickets bereits ab 98,66 €*

Direkt im Park, kam eine nette Dame vom Personal auf uns zu und bat uns für eine kleine Befragung kostenlose Front-Line Tickets für die Studio Tour an. Wer weiß wie lange man alleine nur für diese Tour anstehen muss und nur einen Tag Zeit hat, nimmt dieses Angebot sicherlich wie wir gerne an.

Die berühmte Studio Tour

Nachdem wir die Front-Line Tickets hatten, ging es direkt zur Tour, denn auch Front-Line heißt nicht gleich direkt dran kommen. In unserem Fall bedeutete es 2 Minuten statt 20 Minuten warten, also ein absoluter Glücksfall.

Die Disney Studio Tour wurde von dieser abgekupfert, war sie doch auch vor dem ersten Disney Studios Park bereits existent. Die Tour führte zunächst vorbei an vielen Filmkulissen, über die wir auf einem Monitor aufgeklärt wurden. Die Tour dauerte insgesamt 1 Stunde und war gespickt mit so einigen Spezialeffekten.

Highlights der Universal Studios Tour sind zum Beispiel eine Erdbeben Simulation oder das King Kong 360° 3-D Adventure. Dann hält der Zug an einem spanischen Pueblo Dorf. Das idyllisch laufende Bächlein wird wenig später zu einem reißenden Fluss, der den ein oder anderen Insasse des Zuges nass machte. Vorbei geht es an einer Flugzeug-Crash Szene, bei der es uns schon etwas mulmig wurde. Vor allem weil wir ja mit dem Flugzeug bald wieder zurück nach Hause fliegen mussten 😉

Vorbei geht es auch an “Bates Motel”, aber was ist da los? Da schleppt jemand etwas in ein Auto… Jetzt ballert der auf unseren Wagen!!  –  Keine Panik, alles nur Schauspiel um die Kulisse nicht ganz so einsam wirken zu lassen. Ein weiteres Highlight auf der Tour  –  Der Weiße Hai. Eine weltbekannte Szene, wie der Hai neben dem Zug nach oben schnellt. wer darauf nicht gefasst ist, dem kann das Herz schonmal in die Hose rutschen.

Es gibt viele Menschen, die extra wegen dieser Tour zu den Universal Studios pilgern. Ist sie doch die bekannteste und spektakulärste der Welt.
Auch von uns gibt es die volle Punktzahl!

Am Ende der Tour gibt es noch eine tolle Wand für Fotos. Wer ein Foto mit seiner eigenen Kamera machen lassen will, bekommt dies von den Mitarbeiten kostenlos!

Tipp

Unsere Highlights

Neben der berühmten Studio Tour gibt es natürlich noch weiteres zu erleben. Alle Simpsons Fans lieben sicherlich die Attraktion Krustyland.

Für uns gab es ein besonderes Highlight, das wir selbst mehrmals an diesem Tag brauchten  –  Abkühlung. Die gab es in der Attraktion “Jurassic World”. Mit großen Booten geht es durch die Junglewelt, vorbei an riesigen Dinosauriern in einen Tunell. Dann geht es erstmal sehr weit nach oben, dann um die Ecke und in wahnsinniger Geschwindigkeit abwärts ins kühle Nass. Absolut empfehlenswert, vor allem im Sommer!

Es gibt natürlich noch viel mehr zu erlaben wie z.B. dem “House of Horor”. Diese sehr echte Geisterbahn mit Schauspielern, ist absolut nichts für schwache Nerven. Auch die Kulissen im Park sind sehr detailreich gestaltet. Beispielsweise die Londoner Baker Street mit vielen kleinen Läden, Restaurants und Bars, oder Mel’s Diner im Stil der 50er Jahre.

Shows und noch mehr Hollywood in den Universal Studios

Wie es sich für einen Freizeitpark gehört gibt es auch einige Shows. Allem voran eine Stunt-Show und der Preisgekröhnten Show WaterWorld. Diese ist eines der Top Highlights im Park die wir Dir wärmstens empfehlen. Wir haben es gerade noch so in die letzte Show um 18:20 Uhr geschafft und waren begeistert!

Wer Requisiten aus Hollywood Blockbuster liebt, fand damals im Lower Lot ein Museum mit vielen Requisiten aus Filmen wie “Battlestar Galactica (Kampfstern Galactica)”, Back to the Future (Zurück in die Zukunft), E.T. und mehr. Leider gibt es dieses Museum seit Oktober 2015 nicht mehr, da sich Universal von einem Spruch leiten lies, der aus dem Hause Disney stammt: “A themepark (Disneyland) is not a museum”.

Aktuell ist der Bereich auf dem das Museum Stand abgesperrt und wird für neue Attraktionen Vorbereitet.

Nach Parkschluss auf den Universal City Walk

Wer den Tag im Park jetzt noch ausklingen lassen möchte geht direkt nach Parkschluss über den Universal City Walk. Es handelt sich hierbei um eine Straße voller Geschäfte, Restaurants und Bars. Aufgebaut ist dieser wie wir es von den Disney Parks kannten. Ein toller Ort den Tag zu verlängern!

Wir entschieden uns dafür noch etwas kleines zu essen. Hier fanden wir die  Poke Bar ideal, da auch die Preise vollkommen in Ordnung waren. Vom Balkon aus konnten wir bei gutem Essen noch den tollen Ausblick auf den hell erleuchteten City Walk genießen. Auch der Weg zum Auto war von hier aus nur noch ein kurzer Gang durch das Parkhaus, eine Treppe nach oben und da stand schon unser Mietwagen bereit.

Dann ging es wieder zurück für eine letzte Nacht im Motel.

 

Zu guter Letzt...

Ein Fazit darf hier natürlich nicht fehlen, immerhin zählst Du auch auf unsere Meinung.

Wer ein Fan von Freizeitparks und Filmen ist, muss die Universal Studios besuchen! Es ist eine gute Mischung aus Erlebnispark und Filmstudio. Vor allem die Studio Tour ist Grund genug diesen Park zu besuchen und das Geld dafür auszugeben.

Preis-Leistungs-Verhältnis ist “ok” schon ein bisschen teuer, dafür das es nur wenige Fahrgeschäfte gibt (im Gegensatz zu Six Flags oder Disneyland).

Für uns hat ein Tages-Ticket vollkommen ausgereicht. Wer seinen Tag gut durchplant, schafft es auch ganz locker.

 

Wie geht es weiter?

Im nächsten Teil unserer Serie, ist Beach-Time! Wir zeigen Dir die Strände, die wir uns bei diesem Aufenthalt angesehen haben.

Das Thema Strände in LA und Orange-County startet bald mit einer eigenen Serie.

Die Reise geht weiter

Zur Übersicht

Sharing is caring

macht Euren Freunden eine Freude und teilt diesen Beitrag :-)

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
0 0 Bewertung
Hat Dir dieser Beitrag gefallen?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
0
Dir gefällts oder Du hast na Frage? Nutze die Kommentar Funktion!x
()
x

Nie wieder einen Beitrag verpassen!

Bestelle noch heute unser Online Reisemagazin mit exklusiven Beiträgen, Fotos und Inhalten!

Wir versenden in etwa 4 bis 6 E-Mails im Monat,
die Abmeldung ist jederzeit direkt in der E-Mail möglich.
Infos zu Datenschutz Analyse & Widerruf.

Vielen Dank fürs abonnieren!

Bitte prüfe Deinen Posteingang,
dort findest Du eine E-Mail mit der Bitte um Bestätigung.